Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen uns dabei, die Webseite von ABL zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.AblehnenOK
ABL - Logo

Eichrechtskonform laden

Unabhängig und
zukunftssicher

Unsere flexiblen Ladelösungen für eichrechtskonformes Laden im öffentlichen Raum

Eichrechtskonform laden

Unabhängig und
zukunftssicher

Unsere flexiblen Ladelösungen für eichrechtskonformes Laden im öffentlichen Raum

Eichrechtskonform laden

Gemäß dem Mess- und Eichgesetz (MessEG), der Mess- und Eichverordnung (MessEV) sowie der Preisangabenverordnung (PAngV) darf seit 01.04.2019 elektrischer Strom an öffentlichen Ladestationen in Deutschland nur eichrechtskonform abgerechnet werden.
Bisher konnte jeder Charge Point Operator (CPO) den Ladevorgang individuell abrechnen. Möglich waren Pauschalbeträge oder Abrechnungsmodelle abhängig der Ladezeit. Eine nachvollziehbare Berechnung des tatsächlich geladenen Stroms war nicht immer möglich.

Eichrechtkonformes Laden bedeutet, dass

  • die Abrechnungsform jeder Ladestation einheitlich nach kWh ist
  • die Messdatensätze zu jedem einzelnen Ladevorgang dauerhaft gespeichert werden
  • die Abrechnung jederzeit auf Echtheit geprüft werden kann

Unsere Lösung

Eine eichrechtkonforme Ladestation muss die sogenannte Baumusterprüfbescheinigung einer Konformitätsbewertungsstelle vorweisen, bspw. der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) oder des Verbands der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE). Für die Zertifizierung sind spezielle Hard- und Softwarelösungen Voraussetzung, die durch eine manipulationssichere Messkapsel realisiert werden. Die Messkapsel umfasst bei ABL MID-konforme Energiezähler sowie das von ABL entwickelte Logging Gateway (LGW). Das LGW verarbeitet, signiert und speichert die Messdaten und Informationen zu jedem Ladevorgang. Anschließend werden die Messwertdatensätze auch an das Backend übertragen. Der Verbraucherschutz hat hierbei höchste Priorität.

Bestehen Zweifel an den Messdaten, kann über die S.A.F.E. Transparenzsoftware Klarheit geschaffen werden. Eine Besonderheit des LGWs bietet den Eich- und Marktüberwachungsbehörden, eMobility Providern (EMP) und CPOs zudem die Möglichkeit, die gesicherten Ladedaten vor Ort auszulesen.

Wie funktioniert´s?

Ihre Vorteile

Maximal unabhängig

  • Maximale Unabhängigkeit durch freie Wahl des CPOs, der Roamingplattform, des EMPs und Backends
  • Standardisierte Kommunikation durch Open Charge Point Protocol (OCPP)
  • Herstellerunabhängige Transparenzsoftware über die Software Alliance for e-Mobility (S.A.F.E.)

Benutzerfreundlicher Komfort

  • Bequemer Ladezugang über Smartphone oder RFID-Karte
  • Online vergleichbare Ladedaten mit genauer kWh-, Standort- und Zeitangabe für Endkunden, Eichbehörden und CPOs

Manipulationssichere
Hard- und Software

Das von ABL entwickelte
Logging Gateway mit

  • einer Speicherdauer von über 8 Jahren
  • der Möglichkeit der vor Ort Auslese der gesicherten Messdaten
  • einfacher Umrüstung durch das modulare Bausystem

Zertifizierte Eichrechtskonformität

  • Erfüllung der geltenden gesetzlichen Anforderungen gemäß REA-Dokument 6-A und PTB 50.7

Unsere eichrechtskonformen Produktlösungen

Wallbox eMH3

Unsere eichrechtskonforme Twin-Wallbox mit Abrechnung, Lastmanagement und Remote-Updates

Zur Produktseite

Wallbox eMH3

Unsere eichrechtskonforme Twin-Wallbox mit Abrechnung, Lastmanagement und Remote-Updates


Ladesäulen eMC

Unsere eichrechtskonforme Ladesäule mit Abrechnung, Lastmanagement und Remote-Updates

Zur Produktseite

Ladesäulen eMC

Unsere eichrechtskonforme Ladesäule mit Abrechnung, Lastmanagement und Remote-Updates


Wählen Sie Ihr Backend

Mit ABL und reev wird der Umstieg auf Elektromobilität zum Kinderspiel. reev bietet das erste einfache Ladeinfrastruktur-Komplettangebot.

Sie haben die Wahl zwischen reev Basic und reev Pro. Wie können Sie Ihr Backend bestellen? Ganz einfach: Fügen Sie Ihrer Produktnummer den Buchstaben B oder P hinzu. Die Ladestation wird Ihnen vorkonfiguriert inkl. reev Backend ausgeliefert.

Beispiel: 3W2263P für die Wallbox eMH3 mit reev Pro.

Connect Basic (B)

Das reev Backend Basic ermöglicht einen zukunftssicheren Betrieb, regelmäßige Softwareupdates sowie eine flexible Nutzer- und RFID-Verwaltung.

Connect Pro (P)

Das reev Backend Pro ermöglicht einen zukunftssicheren Betrieb, regelmäßige Softwareupdates sowie ein einfaches Monitoring und Management zur automatisierten monatlichen Abrechnung von Mitarbeitern, Kunden und Gästen.