Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen uns dabei, die Webseite von ABL zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.AblehnenOK
ABL - Logo

Rücknahmebedingungen

§ 8 Rücknahmebedingungen

Für mangelfreie Produkte und Lieferungen gewährt der Verkäufer ein kulanzmäßiges Rückgaberecht unter folgenden Voraussetzungen, die kumulativ und insgesamt erfüllt sein müssen:

  • Die Warenrückgabe wurde durch den Kunden angekündigt und durch den ABL Kundenservice freigegeben. Unangekündigte Rücksendungen werden auf Kosten des Kunden an diesen durch ABL zurückgesandt.
  • Der Warenbezug (maßgeblich ist insoweit das Absendedatum von ABL) fand innerhalb eines Zeitraums von 2 Jahren zurückliegend ab Zugang des Rücknahme-Gesuchs statt.
  • Die Ware befindet sich in der Originalverpackung.
  • Das Rücknahmegesuch bezieht sich auf komplette Verpackungseinheiten.

Die Rückgabe unterliegt weiter folgenden Verfahrensvoraussetzungen und kann nur stattfinden, wenn diese erfüllt sind:

  • Die Rücksendung erfolgt frei Haus ABL.
  • Der Kunde erhält eine RMA-Nummer und per E-Mail einen Rücksendeschein, der der Ware beigelegt werden muss.
  • Die bei Freigabe ausgegebene RMA-Nummer muss deutlich sichtbar an der Ware angebracht sein.

ABL belastet dem Kunden eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von grundsätzlich 25% des Nettowarenwertes zuzüglich geleisteter Skonto- und/oder Bonuszahlungen. Bei notwendiger Neuverpackung, entstandenen Fracht-, Zoll- oder sonstigen Kosten, bei erhöhtem Bearbeitungsaufwand oder im Fall eines Zustands der Rücksendung, der nicht dem Zustand der ursprünglichen Übersendung entspricht, wird eine im Einzelfall höhere Bearbeitungsgebühr in Ansatz gebracht. Diese erhöhte Bearbeitungsgebühr wird dem Kunden von Seiten ABL mitgeteilt. Eine Rücknahme erfolgt nur auf der Basis dieser Bearbeitungsgebühr.